Neuigkeiten aus der CDU und den Vereinigungen
08.08.2019, 10:22 Uhr
Stellungnahme der CDU zum Presseartikel über den CDU-Antrag Windhausen

Die CDU Attendorn reagiert nach Kenntnisnahme des Artikels der Westfalenpost(erschienen am 07.08.19) und nimmt darin besonders zu den Äußerungen des Fraktionsvorsitzenden der SPD-Fraktion Stellung. Der Vorsitzende des Ausschusses für Planung und Umwelt der Hansestadt Attendorn, Rolf Schöpf gibt zu Protokoll:
"Herr BocK (Fraktionsvorsitzender der SPD Fraktion) echauffiert sich über den Antrag der CDU Fraktion betreffend eines Neubaugebietes am Dorfrand von Windhausen. Er tut das in einer Weise, die unwürdig und ehrverletzend ist. Das gerade im Hinblick auf die anstehende Kommunalwahl versucht wird, sich, wie auch immer ins rechte Licht zu rücken ist ja legitim, dabei sollten gegenüber den politischen Mitbewerbern gewisse "Spielregeln" aber eingehalten werden. Das ist schlechter Stil!

 

Zum Sachverhalt: Die SPD beantragte in Zusammenarbeit mit der Verwaltung die Schaffung von Wohnraum in Windhausen. Dabei ist man auf eine Fläche im Bereich Ehrenmal gekommen. Nicht beachtet hat man jedoch hierbei den Willen der Bürger und nach erheblichen Widerstand auch aus eigenem Klientel, konnte dieses Gebiet nicht realisiert werden. Um jedoch, so wie einheitlich im Arbeitskreis Wohnbauflächenentwicklung festgehalten, auch eine Entwicklungsmöglichkeit in den Ortschaften zu gewähren, hat sich die CDU auf die Suche nach Alternativen gemacht und ist eben an besagten Ort (s.Zeitungsartikel) fündig geworden. Das hat nichts mit Konzeptlosigkeit oder Verantwortungslosigkeit zu tun sondern zeigt die Absicht, dass Interesse des Bürgers voranzutreiben und umzusetzen.

 

Es geht hier um berechtigte Interessen der Bürger und nicht um parteipolitische Scharmützel. Die Aussage von Herrn Risch "Eigentlich ist es egal wo gebaut wird. Hauptsache es wird gebaut," sagt doch alles. Heißt allerdings auch, wenn ich Hern Bock so höre, ist die Idee von der SPD ist sie gut, ist sie von einem anderen politischen Gegner, ist sie schlecht. Herr Bock, so funktioniert Politik auf lange Sicht nicht!"

 

Zusatzinformationen

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon