CDU würdigt soziales Engagement

Im Rahmen der kürzlich stattgefundenen gut besuchten Bürgerversammlung der CDU Attendorn in Helden wurde der Schalke-Fanclub Blau Weiß Repetal für sein herausragendes soziale Engagement mit dem Repetaler Ehrenamtspreis 2014 ausgezeichnet.

Gewinnspiel "Mein schönes Attendorn"

Reichen Sie schnell Ihr Lieblingsfoto ein - Drei tolle Preise zu gewinnen

Wir finden: Attendorn ist schön! - Sie auch?!


(Foto: www.urlaub-in-attendorn.de)

Dann schicken Sie uns Ihr schönstes Bild aus Attendorn! Entweder aus der Innenstadt oder den schönen Ortschaften unserer Heimatstadt. Machen Sie mit! Sie müssen kein Foto-Profi sein, jedes Bild ist uns willkommen! Egal, ob eines der vielen bekannten Hingucker unserer Stadt eingereicht wird oder das Bild von Ihrem Hund oder ihrer Katze. Vielleicht ein Bild vom letzten Osterfeuer oder ein Fachwerkhaus im schönen Repetal? Ganz egal.

Wichtig ist: Was gefällt Ihnen persönlich an Attendorn? Jeder Teilnehmer kann mit maximal drei Fotos an dem Gewinnspiel teilnehmen, jedoch nur einmal gewinnen.

Es winken drei schöne Attendorn-Preise:

Rolf Schöpf sorgt für Ruhebänke am Hohlen Weg

Auf Anregung des CDU-Stadtverordneten Rolf Schöpf hat die Stadt Attendorn zwei zusätzliche Ruhebänke im Bereich des Hohlen Weges aufgestellt. Damit hat sich die Wohnumfeld- und Aufenthaltsqualität in diesem Bereich nach gut durchdachter Straßenführung, Verkehrsberuhigungsmaßnahmen und energieeffizienter Straßenbeleuchtung nochmals verbessert. Gerade für die zunehmend ältere Bevölkerung kann der Anstieg des Hohlen Weges durch die Ruhebänke etappenweise leichter angegangen werden. Bitte tragen sie alle dazu bei, dass dieses schöne Gesamtbild der Straße erhalten bleibt.
 

„Den Kreis Olpe als Region der Zukunft zum Inbegriff für attraktives Arbeiten, Wohnen und Erholen weiter zu entwickeln – dafür setze ich mich ein!“ (Zitat Beckehoff)

Interview mit Landrat Frank Beckehoff: "Wolfgang Hilleke ist der richtige Bürgermeister!"


Mit 97,4 Prozent von 158 abgegebenen Stimmen wählte die Kreis-CDU Mitte Februar den amtierenden Landr
at Frank Beckehoff zu ihrem Kandidaten für die Landratswahl am 25. Mai.

Nach 1999, 2004 und 2009 war es die vierte Bewerbung des 59-Jährigen, der zuvor von 1995 bis 1999 als Oberkreisdirektor die Geschicke der Kreisverwaltung geleitet hatte.
Im Gespräch mit Ursula Stuff vom CDU-Stadtverband Attendorn äußert sich Frank Beckehoff über die anstehenden Wahlen, die Zusammenarbeit mit Bürgermeister Wolfgang Hilleke und die Fußball-WM 2014.

Ortsgespräch zum Muttertag wurde von vielen Ennestern genutzt.

Am Samstag, den 10. Mai standen ab 7.00 Uhr vor der Bäckerei Hesse in Ennest Friedhelm Siepe, Direktkandidat im Bereich Ennest / Holzweg /Ritterlöh und Ursula Stuff, Direktkandidatin im Bereich Ennest/Linde/Milstenau zusammen mit der CDU-Ennest - hier auf dem Foto mit Klaus Bock - für ein Ortsgespräch parat. Viele Ennester nutzten die Gelegenheit. Als Dankeschön erhielten alle eine Rose zum Muttertag; die Herren zum Weiterverschenken und die Damen für ihre Tätigkeit.

Hermann Guntermann: Mein Dank gilt als erstes den Windhausern - zusammen haben wir viel erreicht.

Hermann Guntermann begrüßte die zahlreich interessierten Windhauser und bedankte sich zunächst bei den Bürgern, die mit ihm zusammen sich um viele Anliegen gemeinsam gekümmert haben.

Die Bilanz ist umfangreich und so nur einige Stichworte / Beispiele seiner Arbeit: Doppelgarage – Nutzung für Vereine, Einrichtung des Jugendtreffs ,Anträge zur Gemeinschaftsinitiative für z.B. die  Marienstation, Schutzhütte, Osterfeuerplatz, Baumpflanzaktion usw. Im Zuge der Flurbereinigung konnten Bänke bezuschuss und in Eigenleistung aufgestellt werden. Auch sein Antrag auf Aufwandsentschädigung für Pflege öffentlicher Grünflächen wurde befürwortet.  

 

Energiepolitisches Sommergespräch am 15. Mai 2014

mit Dr. Peter Liese MdEP und Dr. Matthias Heider MdB



2014 — ein Jahr, in welchem in der Kommunal-, Bundes– und Europapolitik neue Akzente im Rahmen der Energiewende gesetzt werden.
In allen Bereichen stellen sich zahlreiche Fragen für Verbraucher, Unternehmer und Kommunen.
Wie justieren wir die Energiewende in unserem Land neu?
Was bedeutet die Energiewende für uns in Attendorn?

Einladung zur Bürgerversammlung am 14.5. - 19.00 Uhr, Gasthof Metten, Helden

Höchstspannungsleitung, Kandidatenvorstellung, LEP, Industriebrache Droege

Zur geplanten Höchstspannungsleitung auf dem Gebiet der Stadt in der Ortschaft Helden, sowie im Bereich der Nordumgehung, referiert der Leiter des EMF Instituts für Strahlentechnik und Berater unserer Stadt im Bereich der Mobilfunktechnik Dr. Nießen, Köln. Bürgermeister W.Hilleke berichtet über den Stand der Planung.

Zum Landesentwicklungsplan der Rot/Grünen Landesregierung mit seinen in weiten Teilen existenziellen Auswirkungen auf unsere Dörfer berichtet Bürgermeister W. Hilleke.

Innenstadt: Erste Ideen online

Stadt Attendorn stellt Beiträge der Bürger vor

In den vergangenen Wochen wurden zahlreiche Ideen und Anregungen zur Entwicklung der Attendorner Innenstadt von den Bürgerinnen und Bürgern eingereicht.

Die Stadt Attendorn präsentiert auf ihrer Homepage nun die ersten Beiträge.